Offenes Diamond-League-Meeting in Shenzhen

© Vincent Lin / Unsplash

Seit zwei Jahren ist klar, dass die Wanda Diamond League ein zweites Meeting auf chinesischem Boden bekommt. Bisher wurde dies noch nie konkret, da die Pandemie Meetings in China nicht erlaubte. 2022 soll es erstmals so weit sein und zwar am 6. August, unmittelbar nach den Leichtathletik-Weltmeisterschaften in Eugene und dem Diamond-League-Meeting in Shanghai. Gastgeberstadt des neuen Meetings wird Shenzhen, direkt an der Grenze zu Hongkong gelegen. Die Planmetropole zählt rund 17,5 Millionen Einwohner, das Meeting wird im 40.000 Zuschauer fassenden Bao’an Stadium über die Bühne gehen. Meetingdirektor wird der ehemalige Meetingdirektor der Bislett Games in Oslo, Rune Stenersen aus Norwegen.

Außerdem gab die Diamond League die Disziplinen-Aufteilung bekannt. Abgesehen vom Finalmeeting in Zürich, wo alle acht Laufentscheidungen auf dem Programm stehen, stehen bei den Meetings in Birmingham, Eugene und Rabat mit fünf die meisten Laufentscheidungen auf dem Programm. Dazu kommen noch Disziplinen, die die Veranstalter abseits des Diamond-League-Programms ins Programm nehmen können.

Wanda Diamond League