Track&Field-Wochenende, kompakt: Landesrekord für Hoare

© Pixabay

Oliver Hoare hat beim ersten Hallenrennen der Saison am Samstag in Boston einen neuen australischen Hallenrekord im 5.000m-Lauf aufgestellt. In einer Zeit von 13:09,96 Minuten blieb er auf der selten gelaufenen Distanz gleich 26 Sekunden unter dem bisherigen Rekord von David McNeill. In der ewigen Bestenliste von World Athletics liegt der 24-Jährige auf Rang 28, selbst outdoor waren lediglich drei Australier je schneller. Der zweitplatzierte George Beamish steigerte in 13:12,53 Minuten den neuseeländischen Hallenrekord von Matt Baxter um 15 Sekunden. Der neuseeländische Freiluftrekord liegt bei einer Zeit von 13:10,19 Minuten. Der fünftplatzierte Nico Young verbesserte den US-Juniorenrekord unter dem Hallendach.

In Frankfurt startete der deutsche Mittelstreckenläufer Marc Reuther in seine Hallensaison. Er gewann den 600m-Lauf in einer Zeit von 1:16,56 Minuten vor Dennis Biederbick und Marvin Heinrich.