Ingebrigtsen führt norwegisches Aufgebot für Crosslauf-EM an

Jakob Ingebrigtsen bei seinem Sieg im U20-Rennen von Tilburg 2018. © SIP / René van Zee

Jakob Ingebrigtsen ist der große Star bei den Crosslauf-Europameisterschaften am 12. Dezember in Dublin. Wenige Tage, nachdem der Olympiasieger im 1.500m-Lauf seine Teilnahme öffentlich bekannt gegeben hat, ist der 21-Jährige auch vom norwegischen Verband (NFIF) offiziell nominiert worden. Insgesamt 22 Athleten stark ist das norwegische Aufgebot, neben Jakob ist auch Filip Ingebrigtsen nominiert, der im Gegensatz zu seinem jüngeren Bruder, der sich bisher auf die Juniorenrennen konzentriert und diese regelmäßig gewonnen hat (viermal), bereits einen Crosslauf-EM-Titel hat: 2018 in Tilburg. Mit den Ingebrigtsens, falls Filip besser in Form ist als in der Sommersaison, ist Norwegen auch ein Medaillenkandidat in der Nationenwertung: 10km-Landesrekordhalter Zerei Kbrom, Tom Erling Karbö oder Narve Gilje Nordas sind die Kandidaten für eine starke dritte Platzierung.

Stärkste Läuferin für das Frauenrennen ist Karoline Bjerkeli Grövdal, die vor zwei Jahren EM-Silber im Crosslauf gewann.