Crosslauf-Wochenende, kompakt: Tickets für Dublin

© SIP

Die deutschen Junioren Benjamin Dern und Kurt Lauer sowie Jasmina Stahl und Johanna Pulte haben sich beim Darmstadt Cross die Teilnahme an den Crosslauf-Europameisterschaften am 12. Dezember in Dublin gesichert. Dern belegte im 6.600 Meter langen Bewerb der Männer in einer Zeit von 22:14 Minuten Rang zwei hinter dem in der Schweiz lebenden Somalier Abdi Ali (22:10) und vor Lauer (22:15). Stahl gewann das 4.200 Meter lange Rennen der Juniorinnen in einer Zeit von 15:41 Minuten vor Pulte (15:44) und Livia Wespe (15:44). Der Sieg im 5.500 Meter langen Frauenrennen ging an Vera Coutellier (20:12). Der zweite, wesentliche Teil der DLV-Qualifikation für Dublin geht am kommenden Wochenende in Pforzheim über die Bühne.

Beim Cross della Carsolina nahe Triest hat Nekagenet Crippa überraschend in einer Zeit von 28:45 Minuten (10km) vor den Kenianern Rodgers Mayo und Edwin Kibet den Sieg gefeiert und sich damit für das italienische EM-Team qualifiziert. Es war sein erstes Saisonrennen. Bei den Frauen setzte sich die 21-jährige Slowenin Klara Lukan in einer Zeit von 22:04 Minuten (7km) mit deutlichem Vorsprung auf Martina Merlo durch.

In Tallahassee im US-Bundesstaat Florida haben Conner Mantz (28:34, 10km) und Whitni Orton (19:26, 6km) die Siege bei den US-Collegemeisterschaften im Crosslauf gefeiert. Frankreichs Top-Crossläufer Jimmy Gressier gewann den neun Kilometer langen Cross du Maine Libre in Allonnes westlich von Paris als erster Franzose seit 14 Jahren in einer Zeit von 26:54 Minuten. Michelle Finn wurde am Wochenende irische Meisterin im Crosslauf. In einer Zeit von 27:22 Minuten verwies sie auf der acht Kilometer langen Strecke in Dublin in einer Zeit von 27:22 Minuten Sarah Healy (27:34) auf den zweiten Platz. Sieger bei den Männern war Hiko Tonosa Haso (30:32, 10km). Bei den slowakischen Meisterschaften in Bratislava waren Peter Frano und Elena Duskova vorne.

Darmstadt Cross