800m-Stars mit Chancen auf WA-Nachwuchsaward

Keely Hodgkinson 2021 beim Hallenmeeting im Wiener Dusika Stadion – vielleicht ein Meilenstein einer ganz großen Karriere. © ÖLV / Alfred Nevsimal

Der Leichtathletik-Weltverband (World Athletics) hat die fünf Finalistinnen für den Award für die beste Nachwuchsathletin der vergangenen Saison bekannt gegeben. Im erlesenen Kreis befinden sich gleich drei Läuferinnen: die US-Amerikanerin Athing Mu, die bei den Olympischen Spielen von Tokio die Goldmedaillen im 800m-Lauf und in der 4x400m-Staffel geholt hat und außerdem einen US-Outdoor- und Indoor-Weltrekord aufgestellt hat, die Britin Keely Hodgkinson, Olympia-Silbermedaillengewinnerin im 800m-Lauf, Hallen-Europameisterin und -Europarekordhalterin in derselben Disziplin sowie Zerfe Wondemagegn aus Äthiopien, die einen äthiopischen Juniorinnenrekord im 3.000m-Hindernislauf, eine Olympia-Finalteilnahme und die Junioren-WM-Silbermedaille auf ihrer Visitenkarte stehen hat. Das finnische Hammerwurftalent Silja Kosonen und die junge Sprinterin Christine Mboma aus Namibia sind die weiteren Nominierten für den Award, der im Rahmen der World Athletics Awards am 1. Dezember vergeben wird.

World Athletics