Symbolbild. © Miguel A. Amutio / unsplash

Die Kenianer Ernest Tarus aus Kenia und Grace Momany heißen die Sieger der 25. Auflage des Volkswagen Ljubliana Marathon, der auf Eliteverpflichtungen aus Ostafrika verzichtet hat. Tarus setzte sich in 2:22:39 Stunden vor dem Serben Marko Rankovic und dem neuen slowenischen Meister Janez Mulej (2:28:07) durch. Momanyi siegte in 2:38:10 Stunden vor der Slowenin Anja Fink (2:45:29) und Barbara Molnar aus Ungarn (2:55:18).

Beim Standard Chartered Hongkong Marathon gab es Heimsiege durch Wong Kai (2:31:10) und Yiu Kit Ching (2:39:27). Adam Bowden (2:20:06) und Rebecca Galllop (2:44:07) sind die Sieger des Newport Wales Marathon.

Bei den US-Meisterschaften im 25km-Lauf in Grand Rapids im US-Bundesstaat Michigan hatten Abbaya Simbassa (1:14:27) und Makena Morley (1:23:17) die Nase vorne. Die ehemalige Siegerin des Salzburg Marathon, Teresiah Omosa gewann einen Halbmarathon in der Nähe von Savona in der italienischen Region Ligurien in 1:14:20 Stunden. Den Halbmarathon in Ceske Budejovice, Teil der RunCzech Running League, gewannen die Lokalmatadoren Vit Pavlista (1:06:50) und Hana Homolkova (1:18:51).