Streckenrekord für McColgan beim Great South Run

© Unsplash / sportlab

Eilish McColgan hat den Great South Run über die Distanz von zehn Meilen gewonnen. Die 30-Jährige stellte in Portsmouth in einer Zeit von 50:43 Minuten einen neuen Streckenrekord auf und überflügelte die großen Namen des Laufsports auf den Britischen Inseln, Sonia O’Sullivan und Paula Radcliffe. Die Schottin verwies mit deutlichem Vorsprung Jess Piasecki (51:50) und Verity Ockenden (54:07) hinter sich. McColgan zeigte ihre Topform bereits zuletzt, als sie in Manchester die schnellste europäische Zeit einer Läuferin über 10km in reinen Frauen-Rennen überhaupt erzielte.

Schnellster bei den Männern war der Brite Jack Rowe in 47:20 Minuten vor Emile Cairess (47:38) und Daniel Jarvis (48:48).

Great Run