Straßenlauf-Wochenende: Flanagan bei Debüt kanadischer Meister, Stenson glänzt in Perth

Symbolfoto. © Miguel Amutio / Usplash

Ben Flanagan hat bei seinem 10km-Debüt in Toronto auf Anhieb den kanadischen Meistertitel gewonnen. Er setzte sich in einer Zeit von 28:45 Minuten vor Luc Bruchet (28:52) und Ben Preisner (28:56) durch. Bei den Frauen siegte die Schottin Sarah Inglis vor der neuen kanadischen Meisterin Leslie Sexton, die in 32:04 Minuten fünf Sekunden Rückstand auf die Siegerin hatte. Cleo Boyd sicherte sich in einer Zeit von 33:21 Minuten die Silbermedaille vor Natasha Wodak.

Bei der Hytteplanmila in Royse in Norwegen zeigte Karoline Bjerkeli Grövdal über 10 Kilometer eine starke Leistung und schob sich mit einer Zeit von 31:25 Minuten auf Rang zwei der europäischen Jahresbestenliste hinter Eilish McColgan. In Triest gewann der Kenianer Peter Mwaniki in 29:58 Minuten einen 10km-Lauf, Marathon-EM-Medaillengewinner Yassine Rachik wurde Vierter. Und fünf Tage nach dem Boston Marathon lief Weini Kelati bei einem 10km-Frauenlauf in Boston einen neuen Streckenrekord von 31:18 Minuten.

Am anderen Ende der Welt meldete sich die australische Marathonläuferin Jessica Trengove, die mittlerweile verheiratet ist und Stenson heißt, zurück. Drei Jahre nach ihrem letzten Marathonlauf in Toronto und dreieinhalb Jahre nach ihrem Medaillengewinn bei den Commonwealth Games in Gold Coast lief die 34-Jährige beim Perth Marathon eine persönliche Bestleistung von 2:25:13 Stunden. Es ist die viertschnellste Marathonzeit der Frauen, die je auf australischem Boden erzielt worden ist. Nick Harman siegte bei den Männern überlegen in 2:14:55 Stunden, außer ihm war lediglich Dean Menzies schneller als die Siegerin.