Realer 10km-Lauf, aber nur virtueller Marathon in Toronto

© Unsplash / Sandro Schuh

Am 17. Oktober wäre die wichtigste Laufveranstaltung Kanadas geplant gewesen, der Toronto Waterfront Marathon. Aufgrund der andauernden Pandemie hat sich der Veranstalter früh entschieden, keinen physischen Marathon auszurichten und ein virtuelles Angebot einzurichten, welches einen Monat lang zugänglich ist. Dafür hat Toronto die Ausrichtung der kanadischen Meisterschaften im 10km-Lauf übernommen, die ursprünglich im Mai in Ottawa stattfinden hätten sollen. Bei den Frauen wird das Feld von Natasha Wodak angeführt. Die 39-Jährige belegte beim Olympischen Marathon in Sapporo den beachtlichen 13. Platz. Bei den Männern ist Ben Flanagan, der sein Debüt auf der Straße gibt, der Favorit. Auch Marathonläufer Ben Preisner ist dabei.

Scotiabank Toronto Waterfront Marathon