München Marathon mit deutschen Meisterschaften im Marathonlauf

© Michael Siebert / Pixabay

Lange hing seine Austragung am seidenen Faden, nun werden rund 11.000 Läuferinnen und Läufer bei der 35. Auflage des München Marathon am Start sein, alle Bewerbe summiert. „Der Laufsport spielt gerade während der Pandemie sowohl präventiv-medizinisch als auch gesellschaftlich eine große Rolle. Es ist wichtig, mit dem München Marathon zu zeigen, dass unser Sport noch da ist“, sagt Renndirektor Gernot Weigl, der von einem kurzfristigen „Run auf Startnummern“ sprach. Die Teilnahmeberechtigung definiert sich über die so genannte „3G-Regel“.

Am Sonntag werden im Olympiastadion auch die Titel bei den deutschen Meisterschaften vergeben, es sind die ersten nationalen Titelkämpfe im Marathon seit zweieinhalb Jahren. Marcus Schöfisch und Thorben Dietz sind die aussichtsreichsten Kandidaten bei den Männern. Philipp Baar unternimmt nach seiner Aufgabe beim Berlin Marathon einen zweiten Marathon-Versuch in diesem Herbst. Bei den Frauen ist die ehemalige Mittelstreckenläuferin Corinna Harrer die Favoritin, obwohl sie noch nie unter 2:40 Stunden gelaufen ist. Der Veranstalter schüttet ein Preisgeld von 24.000 Euro pro Geschlecht, aufgeteilt auf die Top-Ten, aus.

Generali München Marathon