Ultraläufer bei Marathon des Sables verstorben

© Pixabay / Jörg Peter

Ein Ultraläufer, Anfang 50 und aus Frankreich stammend, ist beim Marathon des Sables im südlichen Marokko verstorben. Der Läufer sei laut Berichten des Veranstalters bei der zweiten Etappe des 250 Kilometer langen Ultralaufs durch die Sahara kollabiert. Zwei Mitläufer, beides Ärzte, haben sofort Alarm geschlagen und mit den Reanimationsmaßnahmen begonnen. Die offizielle medizinische Betreuung des Events wurde per Helikopter zum Unglücksort geflogen, konnte eine Dreiviertelstunde nach dem Unglück nur noch den Tod des Läufers, der die erste Etappe ohne Probleme hinter sich gebracht hatte, feststellen. Nähere Details zum Verstorbenen veröffentlichte der Veranstalter aus Rücksicht auf die Verbliebenen nicht. Es ist der dritte Todesfall in der 35. Auflage eines der härtesten Laufevents der Welt.