Weltrekord für Gezahegne über 10 Kilometer

Symbolfoto. © Miguel Amutio / Usplash

Kalkidan Gezahegne hat bei einem 10km-Lauf am Sonntag in Genf für einen Paukenschlag gesorgt. Die 30-Jährige, die den Bahrain vertritt, verbesserte in einer Siegerzeit von 29:38 Minuten den 10km-Weltrekord von Joyciline Jepkosgei, die parallel dazu den London Marathon gewann (siehe RunAustria-Bericht), um fünf Sekunden. Die Olympia-Silbermedaillengewinnerin von Tokio im 10.000m-Lauf hinter Sifan Hassan ist eigentlich eine ungeübte Straßenläuferin, ließ aber Agnes Tirop (30:20) und Celliphine Chespol (30:28) keine Chance. Die beiden Kenianerinnen liefen auf den Rängen zwei und drei ins Ziel. Beste Europäerin war die Polin Karolina Nadolska auf Rang sechs, unmittelbar hinter der in der Schweiz lebenden Helen Tola aus Äthiopien.

Spitzenzeiten auch bei den Männern

Auch im Männer-Rennen gab es einen prominenten Sieger mit einer hochklassigen Zeit. Kibiwot Kandie, Weltrekordhalter im Halbmarathon, siegte in einer Zeit von 26:51 Minuten vor seinen Landsleuten Felix Kipkoech (26:57) und Boniface Kibiwott (27:13). Kandie und Kipkoech liegen nun auf den Rängen vier und sechs in der ewigen Bestenliste des Leichtathletik-Weltverbandes.

Der vierplatzierte Italiener Pietro Riva verbesserte in einer Zeit von 28:06 Minuten überraschend den italienischen Landesrekord von Daniele Meucci und Eyob Faniel um zwei Sekunden. Bester Schweizer war der Genfer Morgan Leguen, dessen persönliche Bestleistung von 28:33 Minuten ihn auf Rang vier der ewigen Schweizer Bestenliste hinter Julien Wanders, Markus Ryffel und Tadesse Abraham spülte, wie der Schweizer Leichtathletik-Verband (Swiss Athletics) bekannt gab. Wanders, der nach den Olympischen Spielen erst seit einer Woche im Training ist, kam als Elfter ins Ziel.

Ergebnisse The Giants Geneva 2021

Männer

  1. Kibiwot Kandie (KEN) 26:51 Minuten
  2. Felix Kipkoech (KEN) 26:57 Minuten
  3. Boniface Kibiwott (KEN) 27:13 Minuten
  4. Pietro Riva (ITA) 28:06 Minuten **
  5. Morhad Amdouni (FRA) 28:32 Minuten
  6. Morgan Leguen (SUI) 28:33 Minuten
  7. Yohanes Chiappinelli (ITA) 28:47 Minuten
  8. Medhi Frere (FRA) 28:50 Minuten
  9. Sander Vercauteren (BEL) 28:57 Minuten
  10. Arnaud Dely (BEL) 28:57 Minuten
  11. Julien Wanders (SUI) 28:59 Minuten

Frauen

  1. Kalkidan Gezahegne (BRN) 29:38 Minuten *
  2. Agnes Tirop (KEN) 30:20 Minuten
  3. Celliphine Chespol (KEN) 30:28 Minuten
  4. Dawit Seyaum (ETH) 31:25 Minuten
  5. Helen Tola (ETH) 31:44 Minuten
  6. Karolina Nadolska (POL) 32:40 Minuten
  7. Nina Lauwaert (BEL) 33:58 Minuten
  8. Danielle Hodgkinson (GBR) 35:21 Minuten
  9. Joan Jepkorir (KEN) 38:57 Minuten
  10. Rebekah Thomas (SUI) 39:21 Minuten

* neuer Weltrekord
** neuer italienischer Rekord

The Giants Geneva