Drei sub-30-Minuten-Läuferinnen in Valencia

© papagnoc / Pixabay

Etliche europäische Topläuferinnen und Topläufer starten am Sonntagvormittag beim 10K Valencia Ibercaja. Die bekanntesten sind der italienische 10.000m-Meister Iliass Aouani, Lokalmatador Juan Antonio Perez und der Norweger Zerei Kbrom, der zuletzt beim Kopenhagen Halbmarathon eine Sensation lieferte (siehe RunAustria-Bericht). Bei den Frauen sind die Schwedin Sarah Lahti und die Holländerin Jasmijn Lau dabei.

Auch die ostafrikanischen Starterfelder sind hochkarätig. Tadese Worku aus Äthiopien, zuletzt in Herzogenaurauch unter 27 Minuten geblieben, ist der Favorit. Bei den Frauen sind nicht weniger als drei Läuferinnen am Start, die eine Weltklassebestleistung unter 30 Minuten haben: Rosemary Wanjiru, Hindernislauf-Spezialistin Norah Jeruto und Docas Kimeli, allesamt aus Kenia. Rund 7.500 Läuferinnen und Läufer beteiligen sich am ersten von etlichen größeren Laufveranstaltungen in Valencia im verbleibenden Kalenderjahr.

10K Valencia Ibercaja