Innerhofer bei Drei Zinnen Alpine Run Zweiter

Manuel Innerhofer bei den diesjährigen Berglauf-Staatsmeisterschaften. © TLV

Vorjahressieger Manuel Innerhofer (LC Oberpinzgau) hat beim Drei Zinnen Alpine Run in Südtirol den zweiten Platz belegt. Der Pinzgauer musste sich am Samstag in einer Zeit von 1:21:10 Stunden lediglich dem eritreeischen Sieger von 2019, Petro Mamu geschlagen geben. Der in Tirol lebende, ehemalige Berglauf-Weltmeister erreichte eine Zeit von 1:20:57 Stunden. Dritter wurde der Schweizer Martin Anthamatten (1:26:55).

Auf der 15,2 Kilometer langen Strecke mussten die Läuferinnen und Läufer eine Höhendifferenz von 1.333 Metern im Anstieg hinauf zur Drei Zinnen Hütte bewältigen. Bei den Frauen war die ehemalige Biathletin Kaisa Mäkäräinen aus Finnland in einer Zeit von 1:44:12 Stunden die Schnellste. Lokalmatadorin Agnes Tschurtschenthaler und die Italienerin Barbara Bani begleiteten sie zur Siegerehrung. Als beste Österreicherin belegte Susanne Maier (Union Raika Lienz) den vierten Platz. 414 Bergläufer und 152 Berfläuferinnen finishten den Hauptbewerb.

Drei Zinnen Alpine Run