Russische Läufer bekommen internationales Startrecht

© Adi Goldstein / Unsplash

Das Doping Review Board des Leichtathletik-Weltverband (World Athletics) hat weiteren 20 russischen Leichtathletinnen und Leichtathleten das internationale Startrecht als neutrale Athleten eingeräumt. Dafür müssen die Sportler aus der suspendierten Sportnation streng formulierte Kriterien erfüllen und einen verstärkten Nachweis erbringen, keine Verbindungen zum russischen Dopingsystem noch zu anderen Dopingbetrügereien zu haben. Dieses Mal profitieren auch einige Läuferinnen und Läufer und könnten bald auf die internationale Wettkampfbühne zurückkehren: Hindernisläuferin Yekaterina Domnina, Langstreckenläuferin Natalya Leonteva, Marathonläufer Mikhail Kulkov sowie die beiden Mittelstreckenläufer Nikolay Verbitskiy und Nikita Yegorov. Damit sind insgesamt 143 russische Leichtathletinnen und Leichtathleten per Antrag international Startberechtigt, fünf Anträge wurden abgelehnt.

World Athletics