Irischer Marathonläufer Scullion verzichtet auf Olympia-Teilnahme

Symbolfoto © Salzburger Marathon / Peter Steffny

Der irische Marathonläufer Stephen Scullion hat in sozialen Medien bekannt gegeben, aus gesundheitlichen Gründen auf die Teilnahme an den Olympischen Spielen von Tokio 2020 zu verzichten. „Bis ich das Gefühl habe, bei besserer mentaler Gesundheit zu sein, nehme ich mir eine Auszeit für mich“, schrieb er und entschuldigte sich bei all jenen, die ihn auf seinen Weg zu den Olympischen Spielen unterstützt haben. „Manchmal muss man im Leben das tun, was richtig ist. Im Moment brauche ich einen Platz zum Glücklichsein.“

Scullion hat das Olympia-Limit für den Marathon der Männer gleich zweimal unterboten, darunter beim London Marathon 2020, als er wenige Sekunden vor dem österreichischen Rekordhalter Peter Herzog (Union Salzburg LA) ins Ziel kam.