Peter Bol erneut unter 1:45 Minuten

Symbolfoto. © Alejandro Barba / Unsplash

Zum bereits dritten Mal in exakt einem Monat hat der Australier Peter Bol im 800m-Lauf die Marke von 1:45 Minuten unterboten. Nach zwei starken Auftritten in seiner Heimat in der ersten Juni-Hälfte gewann der 27-Jährige am Montag den 800m-Lauf beim World Athletics Continental Tour Meeting (Bronze) in Nancy in einer Zeit von 1:44,89 Minuten vor dem höher eingeschätzten Kenianer Collins Kipruto und dessen Landsmann Abel Kipsang, der eigentlich ein 1.500m-Spezialist ist. Der in dieser Saison enttäuschende, ehemalige Weltmeister Pierre-Ambroise Bosse, der aufgrund einer Leistung aus dem Jahr 2019 für die Olympischen Spiele qualifiziert ist, wurde in 1:45,97 Minuten Sechster.

Boaz Kiprugut aus Kenia gewann den 1.500m-Lauf in einer Zeit von 3:36,15 Minuten mit klarem Vorsprung. Auch bei den Frauen gab es kenianische Siege: Mary Moraa gewann in einer Zeit von 1:59,79 Minuten über 800m-Lauf vor der starken Französin Cynthia Anais (2:00,01), Mercy Cherono war über 1.500m in 4:05,51 Minuten die Schnellste.

World Athletics Continental Tour