Recovery Pants von Reboots im RunAustria-Test

Aktiv regenerieren, die Muskeln effektiv und schnell wieder frisch bekommen und nebenbei entspannt ein Buch lesen oder eine Serie streamen. Das verspricht Reboots mit seinen innovativen Recovery Pants für die Beine. Ein RunAustria-Team hat diese ausgiebig getestet.

© RunAustria

Advertorial

Da gute Erholung einer der wichtigsten Trainingsinhalte für Läuferinnen und Läufer unabhängig ihres Niveaus, aber insbesondere bei jenen mit viel Ehrgeiz und hohen sportlichen Zielen ist, hat ein RunAustria-Testteam das Regenerationsgerät für die Beine genauer unter die Lupe genommen. Sechs ambitionierte bis leistungsorientierte Läuferinnen und Läufer haben die Reboots Go Recovery Pants in einem Zeitraum von sechs Wochen mehrmals pro Woche getestet und der Redaktion ihre Erfahrungen und Eindrücke geschildert.

Reboots verspricht frische Muskulatur bei der nächsten Einheit

Das Tool verspricht so einiges. Hineingeschlüpft wie in eine Hose übt es einen gleichmäßigen und sanften Druck aus Luftkammern aus. Wurde mit der elektronischen Bedienung das gewünschte Programm eingestellt, massiert es die entsprechenden Körperstellen und soll so die Regeneration nach dem anspruchsvollen Training beschleunigen. Durch eine gleitende Massage an den Beinen können die bei der sportlichen Betätigung entstandenen Abfallprodukte in den Muskeln schneller abtransportiert und die Durchblutung angeregt werden. Damit ist der Körper mit erfrischter Muskulatur rasch wieder fit für die nächsten sportlichen Aufgaben. Langfristig ist optimierte Erholung der Schlüssel zur Leistungssteigerung.

Reboots-Recovery nach harten Trainingseinheiten

Nach den ersten Proberunden zeigen sich die Testerinnen und Tester durchwegs begeistert. Markus gefällt der Erholungseffekt und sieht in den Reboots die perfekte Ergänzung zum Cool-Down nach dem Training. „Man hat das Gefühl, nach einem 30-minütigen Programm sofort wieder fit für die nächste Trainingseinheit zu sein“, so der in Wien lebende Salzburger. Katrin, die ebenfalls auf den Wiener Laufstrecken unterwegs ist, gefiel der zu anderen Regenerationstools vergleichsweise sanfte Druck auf die beanspruchte oder verspannte Muskulatur. Auch Andreas, der als ambitionierter und leistungsorientierter Hobbyläufer bis zu 70 Kilometer pro Woche abspult, schätzt den angenehmen Input auf die Erholung nach seinen Trainingseinheiten. „Den größten Antrieb, die Reboots zu verwenden, verspürte ich nach einem harten oder muskulär anstrengenden Training“, so der in Wien lebende Oberösterreicher. „Eine klare Empfehlung“, fasst Markus zusammen, während Katrin einen Wehrmutstropfen äußert. Die Anschaffungskosten seien ihr für die erzielten Ergebnisse doch etwas zu hoch.

Entspannte aktive Regeneration

Alle unsere Testerinnen und Tester lobten, dass sich die Regenerationseinheit mit entspannenden Aktivitäten verbinden lässt. Während die Beine massiert werden, sind Kopf und Hände frei, womit der Zeitaufwand kein Verlust ist. „Ich habe es sehr genossen. Man muss sich wirklich aktiv die Zeit dafür nehmen, kann aber nebenbei, ohne dass man sich bewegt, etwas anderes machen“, erzählt Andreas. Ein Buch lesen, ein Telefonat führen, eine Netflix-Serie oder einfach nur die Ruhe genießen – bei der Begleitaktivität zur Regenerationseinheit ist viel Abwechslung möglich. Selbst die Mails checken oder die Daten der letzten Laufrunde in sozialen Netzwerken teilen ist drin.

David schätzte genau diese Ruhephase von einer halben bis einer Stunde, die er sich ansonsten nicht in der Intensität genommen hat. Da Ruhe eine wichtige Zutat zu guter Regeneration ist, ist dies ein netter Nebeneffekt, zumal sie eine aktive Regenerationseinheit begleitet. Der Salzburger, der als leistungsorientierter Läufer rund 80 Kilometer pro Woche abspult, fühlte die Entspannung direkt nach der Anwendung.

Ebenfalls kollektives Lob bekam die sehr einfache Bedienung der vorinstallierten Programme des Geräts, die Akkulaufzeit und die gute, platzsparende Verstaubarkeit. Mehrere Testpersonen betonten eine angenehme Druckausübung auf die Muskulatur, nachdem man sich ein bisschen an das Gerät gewöhnt hat.

Mit Lockerheit in die nächste Laufrunde

Der Test hat Nina wieder stärker daran erinnert, wie wichtig eine gute Erholung nach einem Training ist und dass es sich rentiert, diese Zeit für den Körper trotz beruflicher Beanspruchung zu investieren. Die in Salzburg lebende Oberösterreicherin merkte während der Testphase schnell die wohltuende Veränderung: „Mein Regenerationsprozess hat sich enorm verbessert. Die Beine fühlen sich nach der Anwendung der Reboots lockerer und deutlich erholter an, wodurch ich früher und fitter in die nächste Trainingseinheit starten kann.“

Daniela war bei der ersten Anwendung überrascht, dass die Massage „doch relativ viel Druck ausübt“. Die ehrgeizige Triathletin, die pro Woche rund 40 Kilometer läuft, empfand die Regenerationseinheit im entspannten Rahmen als angenehm, gibt aber zu bedenken: „Für spezifische Probleme und punktuellere Behandlung kommt man wohl nicht um den Masseur oder Physiotherapeuten des Vertrauens herum.“ Dass Reboots keine gezielte Therapie einzelner Muskelgruppen oder Muskelfasern zulässt, gibt auch David zu bedenken.

Fazit des RunAustria-Tests

Summasummarum stellten alle sechs Testerinnen und Tester aus dem RunAustria-Team Reboots ein positives Zeugnis aus. Sie lobten das innovative Tool, die Entspannungsmöglichkeit während der Anwendung, das einfache Handling und unter dem Strich den positiven Effekt einer raschen muskulären Erholung. Als Schwächen definierten sie die fehlende punktuelle Therapiemöglichkeit und den Preis des Premiumproduktes.

Ob und wie sehr sich die Regeneration durch Reboots förderlich auf die Leistungsstärke auswirkt, wird sich bei ihnen in den nächsten Trainingswochen und allerspätestens dann zeigen, wenn im Herbst die ersten Laufwettkämpfe wieder durchgeführt werden.

Reboots stellte den RunAustria-Testerinnen und -Testern die Reboots Go Recovery Pants für sechs Wochen zur Verfügung.

Go Hard, Recover Smart
Erreiche deine sportlichen Ziele mit spürbar erholteren Beinen! Klicke auf den Button und erfahre alles über die Recovery Pants von Reboots! Website von Reboots