Morgan und Kubicka Sieger beim Comeback des Berglauf-Weltcups

Symbolfoto. © Lichtenfels / Pixabay

Die Britin Charlotte Morgan und der Pole Marcin Kubica sind die Sieger des Tatra Race Run im polnischen Zakopane, das den Auftakt zum diesjährigen Berglauf-Weltcup bildete. Morgan setzte sich auf der 24 Kilometer langen Strecke, auf der eine Höhendifferenz von rund 1.700 Metern im Aufstieg zu bewältigen waren, in einer Zeit von 2:46:03 Minuten vor der Italienerin Alice Gaggi (2:47:12) und der Polin Iwona Januszyk (2:50:51) durch. Bei den Männern siegte der junge Lokalmatador in einer Zeit von 2:18:51 Stunden vor seinem Landsmann Piotr Lobodzinski und Henry Aymonod aus Italien (2:21:40).

Über 300 Läuferinnen und Läufer nahmen am Event teil. Der Tatra Race Run war das erste Berglauf-Weltcuprennen seit Pandemiebeginn. Das nächste folgt am 11. Juli mit dem Großglockner Berglauf auf österreichischem Boden.

WMRA