Vojta bei Balkanmeisterschaften um Weltranglistenpunkte

Andreas Vojta bei der Mid Summer Track Night 2021. © Alfred Nevsimal

Es ist der letzte Joker für Andreas Vojta (team2012.at) auf dem Weg zu den Olympischen Spielen. Bei den Balkanmeisterschaften im serbischen Smederevo geht er als klarer Favorit auf die Goldmedaille in den 5.000m-Lauf. Der Österreicher erwartet einen Sololauf und nimmt eine Zeit rund um 13:35 Minuten in den Fokus. Mitsamt der Bonuspunkte für das Meisterschaftsrennen erhofft er sich damit eine Verbesserung seiner Weltranglistenposition (1.141 Punkte), womit er aktuell auf Rang 45 liegt, wenn man pro Nation nur drei Läufer in die Wertung nimmt (jede Nation hat bei den Olympischen Spielen nur drei Startplätze).

42 Startplätze sind bei den Olympischen Spielen vorgesehen, alle, die das Limit von 13:13,50 Minuten unterboten haben, sind fix qualifiziert. Aktuell liegen in der Weltrangliste einige wenige Läufer vor Vojta – wie etwa der Deutsche Richard Ringer, die im 5.000m-Lauf gar nicht an den Start gehen werden.

Mit Christian Steinhammer (ULC Riverside Mödling, 5,000m) und Vereinskollegin Lena Millonig (3.000m-Hindernislauf) sind zwei weitere Läufer am Start. Der 5.000m-Lauf der Männer geht am Samstagabend um 19:15 Uhr über die Bühne, der 3.000m-Hindernislauf der Frauen 25 Minuten davor.

Link zum Livestream