Coburn stürmt mit Meisterschaftsrekord zu Olympia

© Getty Images for IAAF / Alexander Hassenstein

Die großen Namen im US-amerikanischen 3.000m-Hindernislauf haben im Rahmen der US-Trials in Eugene den Sprung zu den Olympischen Spielen geschafft. Am Donnerstagabend (Ortszeit) überzeugte die ehemalige Weltmeisterin Emma Coburn mit einem neuen Trial-Rekord von 9:09,41 Minuten und setzte sich vor der ehemaligen Vize-Weltmeisterin Courtney Frerichs (9:11,79), die das mit Abstand schnellste Rennen ihrer Saison lief, durch. Es war Coburns neunter Triumph bei den Trials in Serie.

Eine Überraschung brachte das dritte Olympia-Ticket: Val Constien erbte den dritten Platz, da Leah Fallend in den letzten beiden Runden einbrach, nachdem sie an einem Hindernis gestürzt war, und stürmte zu einer persönlichen Bestleistung von 9:18,34 Minuten.

USATF