US-Trials: Simpsons erste Enttäuschung seit 16 Jahren

© Getty Images / Quinn Rooney

Ellie Purrier ist ihrer Favoritenrolle bei den US-Trials über 1.500m gerecht geworden. Am Montagabend Ortszeit in Eugene dominierte sie den Finallauf und stellte in einer überzeugenden Zeit von 3:58,03 Minuten nicht nur einen neuen Meisterschaftsrekord auf, sondern auch eine persönliche Bestleistung. Ebenfalls die Qualifikation für die Olympischen Spiele schafften Cory McGee und Heather MacLean, die ihr in persönlichen Bestleistungen von 4:00,67 bzw. 4:02,09 Minuten über die Ziellinie folgten. Der viertplatzierten Shannon Osika fehlten 0,09 Sekunden auf einen Medaillengewinn, der Voraussetzung für eine Olympia-Teilnahme ist.

Erstmals seit 2005 nicht in einem Nationalteam für Weltmeisterschaften oder Olympische Spiele ist Jennifer Simpson. Die 34-jährige Ex-Weltmeisterin und Medaillengewinnerin von Rio wurde nur Zehnte (4:07,76). Bisher gelang ihr 2021 noch kein gutes Rennen.

Die Olympia-Starterinnen im 5.000m-Lauf der Frauen sind Elise Cranny (15:27,81), Karissa Schweizer (15:28,11) und Rachel Schneider (15:29,56).

USATF