Kenianerin Moraa knackt in Sollentuna Olympia-Limit über 800m

© Hans Braxmeier / Pixabay

Die 20 Jahre alte Kenianerin Mary Moraa hat am Ende einer Serie starker Leistungen in Europa das Olympia-Limit im 800m-Lauf nun sicher. Beim Sollentuna GP in Schweden, ein Meeting der World Athletics Continental Tour (Bronze), lief sie eine persönliche Bestzeit von 1:59,25 Minuten und war die klare Siegerin vor Noélie Yarigo (2:00,57) und Katharina Trost aus Deutschland (2:00,67). Im 1.500m-Lauf hatte die 20-jährige Irin Sarah Healy in neuem individuellem Bestwert von 4:07,12 Minuten die Nase vorne.

Bei den Männern gewann Healys routinierter Landsmann Mark English den 800m-Lauf in einer Zeit von 1:45,70 Minuten vor dem Spanier Alvaro de Arriba in seinem stärksten Saisonauftritt bisher und Lokalmatador Andreas Kramer, in dessen Rücken der Italiener Simone Barontini mit einer neuen persönlichen Bestzeit einlief. Über 1.500m verhinderte der Kenianer Vincent Keter in 3:35,21 Minuten einen irischen Sieg durch Andrew Coscoran, Dritter wurde Lokalmatador Emil Danielsson.

World Athletics Continental Tour