Ehemalige Weltrekordhalterin Paola Pigni verstorben

© pixel 2013 / Pixabay

Die ehemalige italienische Mittelstreckenläuferin Paola Pigni ist am Freitag im Alter von 75 Jahren verstorben. Wie die italienische Sporttageszeitung „La Gazzetta dello Sport“ berichtet, erlitt sie im Rahmen eines Termins in Rom, an dem sie als Repräsentatin teilnahm und bei dem auch der italienische Staatspräsident Sergio Mattarella anwesend war, einen Herzinfarkt, den sie Stunden später im Krankenhaus erlag.

Die gebürtige Mailänderin lief 1969 in einer Zeit von 4:12,4 Minuten in der norditalienischen Metropole einen deutlichen Weltrekord im 1.500m-Lauf, gewann 1972 in München in unterdessen deutlich verbesserter persönlicher Bestleistung die Bronzemedaille hinter der neuen Weltrekordläuferin Lyudmila Bragina aus der Sowjetunion und Gunhild Hoffmeister aus der DDR und siegte zweimal beim Vorgängerevent der Crosslauf-WM. Pigni war eine der ersten Marathonläuferinnen überhaupt in Italien.