Straßenlauf-Wochenend-Vorschau: Straßenläufe mit Tausenden Läufern

© Miguel Amutio / Usplash

Im spanischen Granollers unweit von Barcelona geht am morgigen Samstag ein Halbmarathonlauf über die Bühne, für den sich 4.000 Läuferinnen und Läufer anmelden durften. Der Event stellt die nächste Stufe auf dem Weg zur Rückkehr zu Laufevents mit normaler Größe dar, nachdem Ende April über 1.200 Läuferinnen und Läufer einen 10km-Lauf bestritten haben.

In Deutschland geht tags darauf ein Pilotprojekt über die Bühne, bei dem bis zu 1.000 Läuferinnen und Läufer bei einer Straßenlauf-Veranstaltung in Paderborn teilnehmen werden. Es stehen ein 5km- und 10km-Lauf zur Auswahl.

Auch außerhalb Europas wird gelaufen: Am Brisbane Marathon Festival beteiligen sich rund 6.000 Läuferinnen und Läufer auf verschiedenen Distanzen. In Kenia findet der Eldoret City Marathon, der im April geplant war und um zwei Monate verschoben wurde, statt. Mit der ehemaligen Tokio-Marathon-Siegerin und WM-Medaillengewinnerin Helah Kiprop ist ein prominenter Name im Frauenrennen am Start. Sie kommt aus einer Mutterschaftspause zurück. Titelverteidigerin Valary Aiyabei, die letztes Wochenende in Prag gelaufen ist, fehlt. Auch der Favorit im Männerrennen ist international bekannt: Titelverteidiger Mathew Kisorio.