Farken in Göteborg nur von Rowden geschlagen

© Free Photos / Pixabay

Drei Tage nach seinem Überraschungssieg im Rahmen der Team-EM im 1.500m-Lauf (siehe RunAustria-Bericht) hat der deutsche Robert Farken beim World Athletics Continental Tour Meeting (Bronze) in Göteborg am Mittwochabend in seiner Spezialdisziplin, dem 800m-Lauf erneut eine überzeugende Leistung abgeliefert. Der 23-Jährige musste sich in einer persönlichen Bestleistung von 1:45,80 Minuten nur dem starken Briten Daniel Rowden (1:45,64) geschlagen geben. Dritter wurde Tony van Diepen aus der Niederlande, Farkens Landsmann Christoph Kessler finishte als Sechster.

Im flotten 5.000m-Lauf schaffte der Franzose Hugo Hay als strahlender Sieger die Olympia-Qualifikation. In einer Zeit von 13:10,95 Minuten ließ er die Kenianer Emmanuel Kiprop und Hillary Kipkoech hinter sich. In der einzigen Laufentscheidung bei den Frauen, dem 1.500m-Lauf siegte die Irin Sarah Healy in 4:07,78 Minuten vor Revee Walcott-Nolan aus Großbritannien und der favorisierten Axumawit Embaye aus Äthiopien.

World Athletics Continental Tour