Track & Field-Wochenend-Vorschau: Hochkarätiges Meeting in Portland

© Hans Braxmeier / Pixabay

Am Freitag und Samstag (Ortszeit) geht in Portland im US-Bundesstaat Oregon ein hochkarätiges Leichtathletik-Meeting über die Bühne. Gleich zwei Olympia-Medaillengewinner von Rio 2016 stehen im 1.500m-Lauf der Männer am Start: Olympiasieger Matt Centrowitz und Bronzemedaillengewinner Nick Willis. Für den Deutschen Amos Bartelsmeyer, die Briten Charlie Grice, Jake Heyward und Neil Gourley sowie Youngster Hobbs Kesser bietet sich eine interessante Startgelegenheit.

Ein Höhepunkt dürfte auch der 800m-Lauf der Männer mit Weltmeister Donavan Brazier und dem neuen mexikanischen Rekordhalter Jesus Tonatiu Lopez werden. Weitere prominente Teilnehmerinnen und Teilnehmer sind WM-Medaillengewinnerin Raevyn Rogers (800m), US-Rekordhalterin Shelby Houlihan (1.500m), Jessica Hull, die neue kanadische 10.000m-Rekordhalterin Andreas Seccafien und Lopez Lomong (5.000m), die Marathonläufer Galen Rupp und Suguru Osako sowie Mason Ferlic, Sean McGorty und Courtnes Frerichs (3.000m-Hindernislauf)

In Meilen in der Schweiz nimmt Julien Wanders an einem gemischten 3.000m-Lauf teil. Auch die Vorarlbergerin Anna-Sophie Meusburger (Im Wald läuft’s) steht auf der Startliste. In der südafrikanischen Großstadt Durban versucht Caster Semenya einen riesigen Schritt in Richtung des Olympia-Limits im 5.000m-Lauf zu machen.

Im griechischen Venizelia findet am Sonntag ein World Athletics Continental Tour Meeting (Bronze) statt. Im 1.500m-Lauf der Männer sind der Neuseeländer Hamish Carson, der Schweizer Tom Elmer und der Litauer Simas Bersasius die bekanntesten Teilnehmer. der 800m-Lauf der Frauen wird angeführt von Charline Mathias, Landesrekordhalterin aus Luxemburg.