Fünf wundervolle Folgen nachhaltiger Ernährung

© SIP / Johannes Langer

Meine Handlung: Ich setze auf frische Lebensmittel aus regionaler und biologischer Produktion.

Die darausfolgende Wirkung: Ich kreiere optimale Voraussetzungen für körperliche Fitness, gute Laufleistungen und helfe mit, eine Heimat­region zu schaffen, in der ich mich wohlfühle.

Quelle: Dieser Artikel ist im Laufmagazin RunUp, Herbstausgabe 2020 erschienen.

 

Pfad 1 – der gesundheitliche

Genuss mit Mehrwert
Ich nehme hochwertige Inhaltsstoffe, einen hohen Anteil an Vitaminen und Mineralstoffen, sekundären Pflanzenstoffen und ungesättigten Fettsäuren auf. Laut einer umfangreichen Vergleichsstudie von Baranski et al. (British Journal of Nutrition, 2014) haben etwa Bio-Feldfrüchte einen um 69% höheren Anteil an Antioxidantien, denen eine positive Auswirkung auf die Gesundheit zugeschrieben wird, als konventionelle Vergleichsware. Ich verzichte außerdem gänzlich auf die Aufnahme von künstlichen und gesundheitsschädigenden Stoffen sowie auf den Einsatz von Gentechnik.

Nachhaltige Fitness
Hochwertige Nährstoffe fördern nachweislich einen gesunden Lebensstil. Sie können Herz-Kreislauf- und Krebserkrankungen vorbeugen. Ich genieße also nachhaltig beste Voraussetzungen für gute sportliche Leistungen.

Robustes Immunsystem
Ich bin seltener krank. Denn eine gesunde und ausgewogene Ernährung stärkt mein Immunsystem. Daher muss ich seltener meine Laufleidenschaft zügeln und schnüre auch im Winter topfit meine Laufschuhe.

Bessere Laufleistung
Dank hochwertiger Inhaltsstoffe aus ausgewogener Ernährung komme ich in den Genuss einer besseren Energieeffizienz beim Laufen, besseren Leistung im Training und effektiveren Regeneration.


Pfad 2 – der ökologische

Positive Ökobilanz
Ich stärke die biologische Landwirtschaft, die nachhaltig für den Umweltschutz eintritt. Sie erhält natürliche Kreisläufe in den Böden und die Qualität des Erdreichs, belastet das Grundwasser kaum, verteidigt damit die Qualität meines Trinkwassers und wirkt sich durch massive Einsparungen von CO2-Emissionen positiv auf das Klima aus.

Smarter Einsatz von Ressourcen
Durch meine bewusste Ernährung bewahre ich meine Umwelt vor Ausbeutung durch Überbewirtschaftung. Biologische Landwirtschaft zeichnet sich dadurch aus, dass sie mit vorhandenen Ressourcen auskommt.

Hohe Biodiversität
Der Kauf regionaler und biologischer Produkte fördert die genetische Vielfalt in Flora und Fauna. Die natürliche Kulisse meiner Laufrunden wird von einer ethisch wünschenswerten Mensch-Tier-Beziehung und einer vielfältigen Pflanzenwelt geschmückt – ein hoher Erlebniswert.


Pfad 3 – der soziale

Fairness und Transparenz
Biologische Landwirtschaft etabliert einen fairen Handel und hält Werte wie Gerechtigkeit und Chancengleichheit hoch. Durch strenge gesetzliche Kontrolle kann ich gut und transparent nachverfolgen, woher die Zutaten meiner Speisen kommen.

Soziale Optimierung
Mit dem Konsum biologischer Lebensmittel helfe ich mit, den Lebensstil in meiner Region zu verbessern und Lebensstandard in meiner Heimat zu erhöhen. Die Folgewirkungen sind bessere Arbeitsbedingungen für alle und steigender Wohlstand. Das führt auch zu attraktiverem Freizeitangebot.

Gesellschaftliches Wohlbefinden
Meine individuell bessere Leistungsfähigkeit im Alltagsleben konglomeriert in einer besseren Leistungsfähigkeit der gesamten Gesellschaft. Dies führt zu kollektivem Wohlbefinden, gesundheitsbewusster Lebensweise und einer sportlichen Gesellschaft. Das bedeutet für mich: mehr Laufpartner im direkten Umfeld.


Pfad 4 – der regionale

Regionale Wertschöpfung
Ich investiere mein Geld lokal. Von meinen Ausgaben für Ernährung profitiert also mein direktes Umfeld, es entwickeln sich regionale Wertschöpfungsketten und ein gesunder regionaler Wirtschaftskreislauf. Das erhält und schafft neue Arbeitsplätze in der Region, erhöht meinen Lebensstandard und jenen meiner Mitmenschen. Jeder von mir investierte Euro multipliziert seine Wertigkeit.

Innovativ in die Zukunft
Ein gestärkter regionaler Wirtschaftskreislauf ist der optimale Nährboden für gesunde Investitionen und innovative Konzepte. Ich lebe in einem Umfeld, das gut gerüstet in die Zukunft blickt.

Sicherheit in Krisen
Eine stabile, regionale und biologische Lebensmittelproduktion garantiert mir nicht nur einen hohen Standard in guten Zeiten. Selbst in Krisenzeiten kann ich darauf zählen, dass mein Grund­bedürfnis Ernährung hochwertig gestillt werden kann und ich wertvolle Nährstoffe für einen aktiven Lebensstil bekomme.


Pfad 5 – der kulturelle

Kulturelle Tradition
Ich trage dazu bei, in meiner Heimatregion eine Essenskultur zu schaffen oder zu erhalten, die von authentischer regionaler Verankerung, hoher Qualität, Frische und natürlichem Geschmack geprägt ist. Das fördert nicht nur gesunde Lebensjahre, sondern sendet auch einen touristischen Reiz aus.

Vertrauen in die Heimat
Ich demonstriere Vertrauen in die regionale Lebensmittelproduktion und damit in meine Heimatregion. Mit der Unterstützung der heimischen Landwirtschaft komme ich nicht nur in den Genuss einer besseren Ernährung, sondern demonstriere ethische und soziale Verantwortung.