Siege für McDonald und Murphy bei Drake Relays

Der Australier Morgan McDonald hat bei den zweitägigen Drake Relays, einem Meeting der World Athletics Continental Tour der Stufe Silber in Des Moines im US-Bundesstaat Iowa, den 5.000m-Lauf der Männer gewonnen. In einer Zeit von 13:21,39 Minuten setzte sich der Australier am Tag seines 25. Geburtstags deutlich vor dem Kanadier Kieran Lumb (13:24,25) und Nico Young aus den USA (13:24,26) durch. Der 18-jährige Young verbesserte mit dieser Leistung den zwölf Jahre alten US-Rekord der Altersklasse U20 von German Fernandez um 1,2 Sekunden. Sein Pech: Nur wenige Stunden später lief der 19-jährige Cole Hocker in Eugene eine Zeit von 13:19,98 Minuten und verbesserte den Rekord abermals. Der Deutsche Sam Parsons erreichte in Des Moines das Ziel als Zehnter in 13:38,15 Minuten.
Der Olympia-Medaillengewinner im 800m-Lauf, Clayton Murphy siegte über 1.500m in einer Zeit von 3:39,12 Minuten vor dem Kanadier Charles Philibert-Thiboutot (3:39,34) und dem zuletzt über 800m starken US-Amerikaner Abraham Alvarado (3:39,70). Josette Norris ließ bei den Frauen in einer Zeit von 4:06,17 Minuten überraschend Rachel Schneider (4:06,51) und Shannon Osika (4:06,84) hinter sich. Der Sieg im 3.000m-Hindernislauf der Frauen ging an Leah Falland, die in einer Zeit von 9:32,53 Minuten die Britin Aimee Pratt (9:35,34), Grayson Murphy (9:37,25) und die Polin Alicja Konieczek (9:37,42) auf die weiteren Plätze verwies. Falland und Pratt markierten die zweit- und drittschnellste Zeit der aktuellen Weltjahresbestenliste.