Meisterschafts-Wochenende: Youngster überzeugt bei dänischen Meisterschaften

Axel Vang Christensen ist zarte 16 Jahre alt und nun dänischer Meister im 10km-Straßenlauf. In der Allgemeinen Klasse. Bei den Titelkämpfen am Samstag in Värlöse lief der Jungspund einen dänischen Juniorenrekord über diese Distanz von 29:43 Minuten und verwies Thijs Nijhuis um eine sowie Jakob Dybal Abrahamsen um zwei Sekunden auf die weiteren Medaillenplätze. Bei den Frauen siegte Helene Svane in 35:06 Minuten vor Klara Hansen und Kamilla Vallin.
In mehreren Ländern fanden am vergangenen Wochenende nationale Meisterschaften im 10.000m-Lauf statt. In Israel (Donnerstag) musste sich Girmaw Amare überraschend Bekayaw Malede (28:20,08) geschlagen geben, mit Maru Teferi verpasste der zweite prominente Marathonläufer als Sechster gar gänzlich das Stockerl. Adisu Guadia markierte als Siebter einen israelischen Juniorenrekord von 29:21,80 Minuten und ist nun Siebter in der ewigen europäischen Bestenliste der Altersklasse U20. Bei den Frauen siegte Selmawit Bayoulgn in persönlicher Bestzeit 31:43,72 Minuten, nachdem ihre favorisierte Trainingspartnerin Lonah Chemtai Salpeter mit Schmerzen ausgestiegen war.
In Gleniow in Polen (Samstag) sicherte sich Krystian Zalewski in einer Zeit von 29:06,36 Minuten deutlich den Titel, bei den Frauen siegte Sylwia Indeka in 33:24,16 Minuten. Die ukrainischen Meister heißen Ivan Strebkov (28:55,48) vor Roman Romanenko und Valeriya Tinenko (32:19,54) (Cherkasy, Samstag). In der Slowakei (Skalica, Samstag) siegten Tibor Sahajda (30:32,97) und die 19-jährige Margareta Bicanoca (36:12,23) bei den slowakischen, sowie Jiri Homolac (29:57,15) und Moira Stewartova (33:35,02) bei den tschechischen Meisterschaften, die kombiniert ausgetragen wurden.
Bei den kolumbianischen Leichtathletik-Meisterschaften in Ibagué dominierte Jelssin Robledo den 800m-Lauf und erzielte in einer Zeit von 1:46,23 Minuten eine neue persönliche Bestleistung, die für Rang zwei der nationalen Bestenliste reicht.