Ocampo mit starker Leistung im Sturm von Santa Rosa

Die argentinischen Marathonmeisterschaften im Rahmen des Pampa Traviesa Marathon in Santa Rosa wurden am Sonntagmorgen Ortszeit von sehr schlechtem Wetter überschattet. Gleich zweimal zogen kräftige Regengüsse einer stürmischen Gesamtwetterlage über die Stadt und setzten teilweise die Laufstrecke unter Wasser. Angesichts dieser außergewöhnlichen Verhältnisse ist die Siegerzeit von Daiana Ocampo fast ein Wunder. Die 30-Jährige siegte in einer Zeit von 2:31:41 Stunden und verfehlte damit ihre in Wien bei den Österreichischen Meisterschaften 2020 aufgestellte Bestleistung lediglich um acht Sekunden. Es war außerdem die schnellste Marathonzeit einer Argentinierin auf heimischen Boden. Mit riesigem Abstand holten sich Rosa Godoy (2:48:29) und Karen Cejas (2:49:06) die weiteren Medaillen. Bei den Männern siegte Miguel Angel Barzola in einer Zeit von 2:17:28 Stunden vor Martin Ezequiel Mendez (2:18:40) und Pedro Luis Gomez (2:20:42).
Argentinischer Leichtathletik-Verband