Fabienne Schlumpf greift in Bern nach Olympia-Limit

Nach ihrem Landesrekord im Halbmarathon, erzielt vor zwei Wochen in Dresden in einer Zeit von 1:08:27 Stunden, geht Fabienne Schlumpf mit Zuversicht in ihr Marathon-Debüt, das im Rahmen des Einladungsrennen auf dem Flugfeld Belp nahe Bern am Samstag über die Bühne geht. Die Schweizerin will auf Anhieb bei ihrer Premiere das Olympia-Limit von 2:29:30 Stunden unterbieten. Favoritin auf den Sieg ist die in der Schweiz lebende Äthiopierin Helen Tola, die EM-Siebte Martina Strähl hat verletzungsbedingt abgesagt.
Im Vergleich zu den Starterfeldern des ursprünglich am 14. März geplanten Events, de aufgrund eines Wintereinbruchs abgesagt und neu angesetzt wurde, hat das Einladungsrennen von Swiss Athletics massiv an internationaler Attraktivität verloren. Viele ursprünglich eingeplante Athletinnen und Athleten nehmen die Startgelegenheit nicht wahr, darunter auch Eva Wutti (SU Tri Styria), die zuletzt von einer Erkrankung zurückgeworfen wurde. Da selbst wenige Schweizer Teilnehmerinnen und Teilnehmer dabei sein werden, hat Swiss Athletics dem Event die Schweizer Marathonmeisterschaften entzogen. Das Starterfeld bei den Männern wird von Tadesse Abraham angeführt. Der Swiss Athletics Marathon mit Start um 10 Uhr wird auf den Social-Media-Kanälen des Schweizer Leichtathletik-Verbandes live übertragen.
Swiss Athletics Marathon