Afrikameisterschaften im Crosslauf und weitere Marathons finden nicht wie geplant statt

Der Afrikanische Leichtathletik-Verband (CAA) hat kurzfristig die Austragung der kontinentalen Meisterschaften im Crosslauf, die für das erste März-Wochenende in Lome im Togo geplant waren, auf unbestimmte Zeit verschoben. Der Kontinentalverband kam einer Bitte der togolesischen Behörden nach, die die nationalen Maßnahmen zur Eindämmung der Pandemie unlängst verschärft haben. Der Event, der bereits 2020 abgesagt und auf das Jahr darauf verschoben wurde, könnte nun laut kenianischen Medienberichten im April über die Bühne gehen.
Ebenfalls nicht stattfinden werden der Zürich Marathon und der Bonn Marathon in diesem Frühjahr. Während der Veranstalter des Zürich Marathon sein Event für das Jahr 2021 (geplant am 25. April) abgesagt hat und seine nächste Ausgabe für 10. April 2022 plant, hat der Veranstalter des Bonn Marathon sein Event vom April auf den 17. Oktober verschoben.