Hallen-EM mit sieben österreichischen Leichtathleten

Die Sportkommission des Österreichischen Leichtathletik-Verband (ÖLV) hat am heutigen Montag sieben Sportlerinnen und Sportler für die anstehenden Hallen-Europameisterschaften vom 4. bis 7. März im polnischen Torun nominiert. Wie erwartet ist nur ein Läufer darunter. Andreas Vojta (team2012.at) hat das Limit auf zwei Distanzen erbracht (1.500m, 3.000m), widmet sich erwartungsgemäß aber nur der längeren Distanz und will auf Basis seiner guten Form eine gute Leistung bringen. Sein Vorlauf ist für Samstag, 6. März um 11 Uhr geplant.
Die weiteren ÖLV-Starter sind Fünfkämpferin Ivona Dadic (Union St. Pölten), die als einzige mit Medaillenhoffnungen nach Torun reist, die Sprinter Markus Fuchs (ULC Riverside Mödling) und Magdalena Lindner (Union St. Pölten), die Hürdensprinterinnen Beate Schrott (Union St. Pölten) und Karin Strametz (SU Leibnitz) sowie 400m-Läuferin Susanne Walli (TGW Zehnkampf Union). Nicht im Kader scheinen Mehrkämpferin Verena Preiner (Union Ebensee) und Hürdensprinterin Stephanie Bendrat (Union Salzburg LA) auf, die aus Verletzungsgründen auf den kontinentalen Höhepunkt der diesjährigen Hallensaison verzichten.
Hallen-Europameisterschaften 2021 in Torun
Österreichischer Leichtathletik-Verband