Kipchoge bestreitet nächsten Marathon in Hamburg

Ein halbes Jahr nach seiner ersten Marathon-Niederlage nach sieben Jahren kehrt Eliud Kipchoge auf einen Marathon-Kurs zurück. Der kenianische Olympiasieger bestreitet seinen letzten Marathon vor den Olympischen Spielen von Tokio beim kürzlich präsentierten „NN Mission Marathon“ in Hamburg (siehe RunAustria-Meldung). Das gab das NN Running Team, das als Veranstalter des Einladungsrennen in der Hansestadt auftritt, bekannt.
Für Kipchoge ist die Reise nach Hamburg eine Rückkehr zu seinen Marathon-Wurzeln. Hier gab er 2013 sein Debüt über die Distanz von 42,195 Kilometer. „Hamburg ist für mich die Stadt, in der alles begann. Ich hoffe, dass ich viele Menschen auf der ganzen Welt inspirieren kann, indem ich ein starkes Rennen in dieser schönen Stadt laufe“, so Kipchoge. Der Kenianer ist das erste internationale Ass, das für die Veranstaltung am 11. April angekündigt wird. Bisher wurden einige deutsche Topläuferinnen und -läufer angekündigt.

About Author