Track & Field Woche: Klarer Sieg für Cichocka in Torun

Die ehemalige 1.500m-Europameisterin Angelika Cichocka hat bei einem heutigen Meeting in Torun, wo kommende Woche ein World Athletics Indoor Tour Meeting und Anfang März die Hallen-EM über die Bühne gehen werden, mit einem deutlichen Sieg im 800m-Lauf aufhorchen lassen. In einer Zeit von 2:02,72 Minuten hatte sie im Ziel drei Sekunden Vorsprung auf die Weißrussin Darya Barysevich. Bei den Männern musste sich Michal Rozmys überraschend Patryk Dobek (1:47,23) geschlagen geben. Bei den russischen Junioren-Meisterschaften in Smolensk markierte Zakhar Sobolev in 1:50,89 Minuten als Sieger einen neuen russischen U18-Hallenrekord.
Bereits am Montag dominierte Carlos Mayo den 3.000m-Lauf im Rahmen eines Meetings in Barcelona, indem er in einer Zeit von 7:45,54 Minuten mit fünf Sekunden Vorsprung gewann. Pol Oriach lief im B-Lauf einen spanischen Junioren-Hallenrekord. Am Dienstag siegte Filip Sasinek bei einem Meeting in Prag über 800m in einer Zeit von 1:47,88 Minuten, der ehemalige Hallen-Europameister im 1.500m-Lauf, Jakub Holusa siegte über 3.000m (8:06,09). Und am Mittwoch fanden in Apeldoorn in Holland zwei schnelle 800m-Läufe statt: Djoao Lobles gewann bei den Männern in einer Zeit von 1:46,89 Minuten hauchdünn vor Thijmen Kupers, bei den Frauen siegte Britt Ummels in 2:01,85 Minuten.

About Author