Das holprige Gold-Debüt in New York

© World Athletics

© World Athletics
Station drei der World Athletics Indoor Tour Gold macht am Samstagabend mitteleuropäischer Zeit Station in New York, das einzige außereuropäische der sechs Meetings. Der Weg dorthin war – Pandemie bedingt – allerdings ein kurioser, denn es findet erstmals ein Hallen-Meeting der höchsten Güteklasse am „Big Apple“ statt, allerdings ganz anders als intendiert. Ursprünglich hätten die legendären Millrose Games 2021 ihren mehr als verdienten Aufstieg in die Elite der Hallen-Meetings feiern sollen. Doch das älteste, ununterbrochen ausgetragene Indoor-Leichtathletik-Meeting der Leichtathletik-Großnation USA wurde aufgrund der Restriktionen rund um die Pandemie abgesagt. Eine schwierige Entscheidung, wie Meeting-Direktor Ray Flynn kommentierte, aber aufgrund der gesundheitlichen Bedenken gefällt. Damit findet die nächste Ausgabe der Millrose Games nicht am 13. Februar 2021, sondern am 12. Februar 2022 statt.
 

Eine Verlegung um 300 Kilometer

Gut 300 Kilometer nordöstlich der „Metropole, die niemals schläft“, in Boston, war man wild entschlossen, trotz COVID-19 das alljährliche World Athletics Indoor Gold-Meeting, den New Balance Grand Prix durchzuführen. Doch der Veranstalter stand plötzlich ohne Austragungsort da, weil das Reggie Lewis Center vor den Toren der Stadt zu einem Impfzentrum umstrukturiert wurde. Meetingdirektor Mark Wetmore fand eine Alternative im Ocean Breeze Athletics Complex auf Staten Island, einer der fünf großen Stadtbezirke von New York City. Außerdem verlegte er das Meeting vom ursprünglichen Boston-Termin am 6. Februar um eine Woche auf den ursprünglichen Millrose-Games-Termin. Und so findet nun doch erstmals ein World Athletics Indoor Tour Meeting der höchsten Stufe in New York statt.
 
 
RunAustria-Tipp: Das World Athletics Indoor Tour Meeting wird auf dem Youtube-Kanal vom World Athletics am Samstag, 13. Februar von 22 bis 24 Uhr (MEZ) live übertragen. (u.a. in Österreich, Schweiz)
22:09 Uhr – 800m-Lauf der Frauen
22:32 Uhr – 1.000m-Lauf der Männer
22:46 Uhr – Zwei-Meilen-Lauf der Frauen
23:14 Uhr – 1.500m-Lauf der Männer
23:31 Uhr – 800m-Lauf der Männer
zwei weitere Laufentscheidungen im Vorgrogramm
 
 

Ein Meeting der anglofonen Läufer

Wahrscheinlich hauptsächlich aufgrund der Reiseeinschränkungen rund um die Pandemie ist der New Balance Indoor Grand Prix in diesem Jahr ein Meeting vorwiegend für die US-amerikanische Leichtathletik mit Gästen aus anderen englischsprachigen Nationen, darunter etliche, die in Nordamerika leben. Der am stärksten besetzte Laufbewerb ist der 800m-Lauf der Frauen, der auch zur Gesamtwertung der World Athletics Indoor Tour zählt. Die Jamaikanerin Natoya Goule ist in diesem Jahr bereits eine niedrige 2:01er-Zeit gelaufen und befindet sich daher in einer Art Favoritenrolle. Aber die Konkurrenz ist stark: Adelle Tracey und Junioren-Europameisterin Isabelle Boffey aus Großbritannien sowie die WM-Achte von 2019, Ce’Aira Brown aus den USA. Ihre Premiere in der erste Liga der internationalen Leichtathletik gibt die 15-jährige Sophia Gorriaran, die erst am Wochenende einen neuen Indoor-Weltrekord für die Altersklasse U18 aufgestellt hat.
 

Saisonpremiere für 800m-Weltmeister

Im 1.500m-Lauf der Männer – in dieser Disziplin gibt es ebenfalls eine Gesamtwertung – ist mit dem gebürtigen US-Amerikaner Amos Bartelsmeyer auch ein deutscher Läufer dabei. Neben dem Schotten Jake Wightman, der eine sehr starke Saison 2020 hatte, und dem amtierenden US-Meister Craig Engels sind zwei Neuseeländer spannende Läufer im Feld: Routinier Nick Willis, der in ordentlicher Frühform ist, und der in den USA studierende, talentierte Samuel Tanner, der in der neusseländischen Freiluftsaison in den vergangenen Wochen gute Ergebnisse erlief. Im 800m-Lauf gibt Weltmeister Donavan Brazier sein Saison-Debüt. Der zuletzt starke Jamie Webb, Siege in Wien und Ostrava, ist sein Herausforderer.
 

Kein Duell Brazier-Hoppel

Ein Höhepunkt des Meetings wäre ein direktes Aufeinandertreffen zwischen den beiden besten US-Läufern über 800m gewesen. Doch Bryce Hoppel entgeht dem Head-to-Head mit Brazier, weil er im 1.000m-Lauf startet. Mit dem Kanadier Marco Arop hat er dabei einen starken Kontrahenten. Der Zwei-Meilen-Lauf der Frauen, der zur Gesamtwertung (3.000m/5.000m) zählt, wird von den US-Amerikanerinnen Emma Coburn, ehemalige Weltmeisterin im 3.000m-Hindernislauf, Elinor Purrier und Emily Lipari angeführt. Bei den Männern ist über dieselbe Distanz der Äthiopier Hagos Gebrhiwet der bekannteste Teilnehmer, der Deutsche Maximilian Thorwirth ist Außenseiter. Das Feld über 1.500m der Frauen wird angeführt von WM-Teilnehmerin Nikki Hiltz.
 
 
New Balance Indoor Grand Prix
World Athletics Indoor Tour