RAK Halbmarathon 2021 kurzfristig abgesagt

Der für 19. Februar geplante RAK Halbmarathon ist kurzfristig abgesagt und auf 2022 verschoben worden. Eine notwendige Maßnahme zum Schutz der Teilnehmer, Zuschauer und Mitarbeiter in einer sich ständig ändernden Situation, wie es in einem Statement des Veranstalters heißt. Die Absage des besonders unter Eliteläuferinnen und -läufer beliebten Events, das 500 Startplätze für Amateurläufer vorgesehen hatte, in der Vereinigten Arabischen Emirate kommt trotz der gegenwärtigen Situation überraschend.
Ein großer Teil der aktuellen Weltklasse im Straßenlauf hätte zur wahrscheinlich best besetzten Halbmarathon-Veranstaltung aller Zeiten geführt. Auch Vize-Weltmeisterin Melat Kejeta hätte einen Startplatz gehabt.
RAK Halbmarathon