UK Anti Doping beendet laufende Dopingsperren wegen Drogenkonsum

Die britische Anti-Doping-Behörde (UKAD) hat auf Basis des seit Jahresbeginn gültigen Anti-Doping-Codes der Welt Anti Doping Agentur (WADA), der Drogenmissbrauch nicht mehr kategorisch als strafbares Dopingvergehen einstuft, laufende Sperren wegen Drogenmissbrauchs beendet, darunter hauptsächlich Fälle von Kokain und Cannabis, in denen keine leistungssteigernden Effekte bewiesen werden konnten. Von dieser Entscheidung profitiert zum Beispiel Läufer Luke Traynor.