Stadion-Leichtathletik-Woche: 19 Jahre in Folge sub-4-Meile

Der zweifache Olympia-Medaillengewinner Nick Willis hat einen neuen Weltrekord aufgestellt und seinen legendären Landsmann John Walker übertrumpft. Der 37-jährige Neuseeländer finishte am Dienstag beim Orange Winter Classic in Clermont in Florida, einem Freiluftmeeting, im Meilenrennen hinter Sieger Mason Ferlic (3:58,05) in 3:58,63 Minuten auf dem zweiten Platz. Damit unterbot er im 19. Jahr in Folge die Vier-Minuten-Marke über die Meile.
Willis hatte laut „Runner’s World“ diesen Rekord ins Auge gefasst, nachdem es ihm im Pandemiejahr gelungen war, in Boston eine Indoor-Meile zu laufen, und hat sich für das Rennen in Florida speziell in der Höhe von Flagstaff vorbereitet. Der Sieg im 1.500m-Rennen der Frauen ging an die Kanadierin Jenna Westaway in einer Zeit von 4:17,98 Minuten. Den 800m-Lauf der Männer gewann Derek Holdsworth (1:48,29), den 600m-Lauf der Frauen Olga Kosichenko (1:29,65).
Am Montag markierte Krzysztof Roznicki bei einem Hallenmeeting in Torun einen neuen polnischen U20-Hallenrekord von 1:18,38 Minuten über 600 Meter.