Hamburg Marathon 2021 auf unbestimmte Zeit verschoben

Deutschlands größter Frühlingsmarathon wird 2021 wie schon im abgelaufenen Jahr, als er schlussendlich komplett ausfiel, nicht im Frühling stattfinden. Das hat der Veranstalter des Haspa Marathon Hamburg in einem Statement auf der eigenen Website bekannt gegeben. Man müsse davon ausgehen, dass der Haspa Marathon Hamburg im April nicht in gewohnter Qualität durchführbar ist, weswegen man der Fairness halber bereits jetzt mit dieser Information an die Öffentlichkeit gehen möchte. „Wir planen mit einer Verschiebung der Veranstaltung innerhalb des Jahres 2021 und stehen hierzu bereits in sehr konstruktiven Gesprächen mit der Stadt Hamburg“, heißt es. Ende Jänner wolle man ein genaues Datum nennen.
Ebenfalls verschoben wurde der Berliner Halbmarathon und zwar in den Spätsommer 2021. Der geplante Termin ist der 22. August. Gleich gänzlich abgesagt wurde vor einigen Tagen der Gutenberg Mainz Marathon, der damit wie schon 2020 ausfällt. Der Event sei aufgrund der Pandemie bedingten Einschränkungen „weder seriös noch sicher umsetzbar“, heißt es aus der Stadtpolitik. Stattfinden soll dagegen der traditionelle Silvesterlauf in Bozen, BOclassic, allerdings unter veränderten Vorzeichen. Gelaufen wird nicht in der Bozner Altstadt, sondern im Verkehrssicherheitszentrum Safety Park. Außerdem werden die Distanzen ausnahmsweise umgedreht: Die Männer laufen fünf Kilometer, um local hero Yemaneberhan Crippa einen Angriff auf den Europarekord zu erlauben, die Frauen zehn Kilometer mit der Ambition einer Verbesserung des Weltrekordes. Das gab Athletenkoordinator Gianni de Madonna bekannt.
Der Volkslauf und die Jugendrennen fallen aufgrund der Pandemie aus, sollen aber im Frühsommer nachgeholt werden, betont der Veranstalter.
Haspa Marathon Hamburg
BOclassic