Crosslauf-Saisonauftakt abgesagt

Die Absagewelle von Lauf-Veranstaltung hat durch die neue Maßnahmen-Dynamik in Europa wieder an Fahrt aufgenommen. Mit den im Oktober kommunizierten Absage des Cross Internacional de Soria und den Cross de Atapuerca fällt auch der traditionell im November stattfindende Auftakt zur Crosslauf-Saison in Spanien der Eindämmung der Pandemie zum Opfer. Bereits im September wurde entschieden, die Crosslauf-Europameisterschaften von Dublin (geplant am 13. Dezember) nicht durchzuführen. Vor kurzem hat der Schweizer Leichtathletik-Verband (Swiss Athletics) die für 15. November in Regensdorf geplanten Crosslauf-Meisterschaften abgesagt.
Auf Ebene der Straßenläufe ist der für 13. Dezember 2020 geplante Honolulu Marathon prominentester Neuzugang jener Veranstaltungen, die im laufenden Kalenderjahr aufgrund der Pandemie abgesagt wurden. Dies hat der Veranstalter Ende Oktober in einem nüchternen Statement auf der eigenen Website bekannt gegeben. Bedeutende japanische Marathonläufe wie der Nagoya Women’s Marathon oder der Lake Biwa Marathon 2021 werden genauso wie der für 6. Dezember geplante Fukuoka Marathon als reine Eliteläufe für japanische Teilnehmerinnen bzw. Teilnehmer abgehalten.