Athletics Canada zieht Halbmarathon-WM-Team zurück

Drei Tage vor dem geplanten Start hat der Kanadische Leichtathletik-Verband (Athletics Canada) bekannt gegeben, dass sein Team nicht nach Polen reisen wird. Als Begründung werden die steigenden Infektionszahlen im Gastgeberland angegeben. „Wir denken, das ist im besten Interesse der Athleten und des Betreuerteams. Wir wissen, dass das eine enttäuschende Nachricht ist, aber wir haben diese Entscheidung für die Gesundheit und Sicherheit aller getroffen“, heißt es in einem Statement von Simon Nathan, High Performance Director bei Athletics Canada. Teamarzt Paddy McCluskey konkretisiert die Gefahr von Zusammentreffen in der Hotellobby und den langen Reiseweg, weshalb er von der Reise abriet.
Die kurzfristige Entscheidung des kanadischen Verbandes ist sehr umstritten, weil sie dem Sicherheits- und Hygienekonzept des Gastgebers und des Leichtathletik-Weltverbandes das Vertrauen entzieht und weil die Entscheidung über die Köpfe der Athletinnen und Athleten getroffen wurde.