VCM Tribute to Eliud am Montag

Am kommenden Montag jährt sich der erste sub-2-Marathon der Geschichte von Eliud Kipchoge im Wiener Prater zum ersten Mal. Damals absolvierte der kenianische Superstar bei Laborbedingungen möglichst nahen Bedingungen die Marathon-Distanz in einer Zeit von 1:59:40,2 Stunden. Der damals als Veranstalter auftretende Vienna City Marathon erinnert mit einem Aktivevent an den historischen Moment. In der Prater Hauptallee finden am Montagnachmittag zwei Bewerbe statt – mit der symbolischen Anzahl von 159 Teilnehmern. Diese bekommen eine Startnummer, auf der die Unterschrift von Kipchoge verewigt ist. Die Läufe auf einem zwei Kilometer langen Rundkurs mit Start beim Zielbogen der INEOS 1:59 Challenge werden nach knapp zwei Stunden mittels eines Signals abgebrochen.
Vienna City Marathon