Meisterschafts-Doppel in der Schweiz

Am kommenden Wochenende gehen gleich zwei Schweizer Meisterschaften über die Bühne. Am Sonntag stehen die Schweizer Meisterschaften im 10km-Straßenlauf, die ursprünglich im Mai in Lugano stattfinden hätten sollen, auf einer flachen Laufstrecke in Belp vor den Toren der Schweizer Hauptstadt Bern auf dem Programm. Aufgrund der spärlichen Startmöglichkeiten in Straßenläufen ist die Besetzung außergewöhnlich stark, auch weil der Schweizer Leichtathletik-Verband (Swiss Athletics) die Ergebnisse als Entscheidungshilfe für die Nominierung für die Halbmarathon-WM am 17. Oktober zu Rate ziehen will. Dorthin will auch Tadesse Abraham, der seit Wochen in St. Moritz trainiert. Das starke Feld komplettieren Adrian Lehmann, Marcel Berni, Andreas Kempf und Eric Rüttimann. Bei den Frauen, die 50 Minuten früher ins Rennen gehen, ist Fabienne Schlumpf nach den guten Auftritten im Sommer die haushohe Favoritin. Chiara Scherrer, Martina Strähl und Nicole Egger kämpfen voraussichtlich um die weiteren Medaillen.
Zeitgleich finden im bekannten Skiort Adelboden die Schweizer Berglauf-Meisterschaften statt. Auf der 12,6 Kilometer langen Strecke, auf der 860 Höhenmeter zu bewältigen sind, führt die mehrfache Europameisterin Maude Mathys das Rennen der Frauen an. Bei den Männern ist Pascal Egli der Favorit. In Ermangelung der abgesagten Europa- und Weltmeisterschaften ist der Event der Höhepunkt für die Schweizer Bergläufer im Jahr 2020.