Vienna City Marathon 2021 am 12. September

© VCM / Finisher Pix

Seit vielen, vielen Jahren war der Vienna City Marathon der österreichische Sporthöhepunkt im April. Bis eine Pandemie ausbrach und eine Austragung im Jahr 2020 verhinderte. Diese Absage hat nun auch organisatorische Konsequenzen für das kommende Jahr. Um ständige Veränderungen in den Maßnahmen rund um die soziale Gesundheitssituation günstiger einschätzen zu können, hat sich der Veranstalter für eine Verlegung des 38. Vienna City Marathon in den Herbst 2021 entschieden. Der Termin ist der 12. September. In einer Medieninformation zeigt man sich im VCM-Veranstalterteam nach Rücksprache mit Gesundheitsexperten und Verantwortlichen der Wiener Stadtregierung überzeugt, im September eine bessere COVID-19-Gesamtsituation vorzufinden als im April, um eine Veranstaltung der erwarteten Größe des Vienna City Marathon durchzuführen. Mit der Einführung der Corona-Ampel in Österreich sei die Planbarkeit von Veranstaltungen nämlich noch schwieriger geworden. Das Ziel sei, ein mitreißendes Erlebnis zu bieten, welches Läufer und Zuschauer begeistert, wie sie es bis einschließlich 2019 gewohnt waren.
 

© VCM / Finisher Pix
 

Bessere Planungssicherheit

„Unser Ziel ist es, den Vienna City Marathon sicher und stimmungsvoll zu veranstalten. Wir können aber nicht unter bekannten und wechselnden Voraussetzungen die aufwändige Konzeptions- und Vorbereitungsarbeit für den Marathon leisten. Wir wollen Laufevents durchführen und werden das entsprechend der jeweils aktuellen Regeln auch machen. Für die Großveranstaltung Vienna City Marathon ist die Verlegung in den September aber der realistischere Weg“, erklärt VCM-Veranstalter Wolfgang Konrad. Der neue Termin bringe ein höheres Maß an Sicherheit für die sportlichen und organisatorischen Vorbereitungen.
Wiens Bürgermeister Michael Ludwig freut sich, dass der Vienna City Marathon auf attraktive Weise stattfinden soll, schließlich mobilisiere er die Stadt und die Wiener Bevölkerung. „Aufgrund der COVID-19-Pandemie haben Veranstaltungen wie der VCM große Herausforderungen zu meistern. In diesem Licht bietet die Austragung im September 2021 eine klare Perspektive“, so Ludwig, der die Bedeutung des VCM für den Sport, die Gesundheit ebenso betonte wie der Wert dieses Großevents für den städtischen Tourismus.
 

Ein Trendsetting?

Da ein weiteres Zuwarten laut Einschätzung des VCM-Teams keine zusätzlichen Erkenntnisse gebracht hätte, wollte man mit der frühzeitig verkündeten Entscheidung Klarheit für alle schaffen. Dieser Schritt könnte im internationalen Laufsport Mode machen, schließlich könnte die Argumentation des Vienna City Marathon überzeugend auf weitere Veranstalter von großen Marathon- und Laufevents ausstrahlen. Der Tokio Marathon, traditionell Anfang März stattfindend, lotet aktuell diverse Szenarien für 2021 aus, laut Medienberichten ist eine Verschiebung in den Herbst das wahrscheinlichste. Sollte der Schritt des Vienna City Marathon tatsächlich einen Trend entfachen, droht ein Ungleichgewicht in der Laufsaison 2021 mit einem vergrößerten Angebot im Herbst.
 
 
Vienna City Marathon