Erfolge für Muir und Rotich in Chorzow

Laura Muir und Ferguson Rotich haben die Siege beim World Athletics Continental Tour Meeting der Klasse Gold im slesischen Chorzow, dem Memorial Kamila Skolimowska gefeiert. Die britische Europameisterin setzte sich im 1.500m-Lauf in einer Spitzenzeit von 3:58,24 Minuten durch und markierte damit die zweite Zeit des Jahres unter vier Minuten nach ihrer Weltjahresbestleistung von Stockholm. Außerdem verbesserte sie den Meetingrekord. Ihr folgte Lokalmatadorin Sofia Ennaoui in einer Zeit von 3:59,70 Minuten. Damit schaffte die Vize-Europameisterin eine neue persönliche Bestleistung und schob sich auf Rang drei der ewigen polnischen Bestenliste mit der besten 1.500m-Leistung einer polnischen Läuferin seit zwei Jahrzehnten. Als Dritte rundete die Rumänin Claudia Bobocea mit einer persönlichen Bestzeit von 4:01,31 Minuten das Stockerl noch vor der Äthiopierin Lemlem Hailu und der Britin Eilish McColgan ab.
Im 800m-Lauf siegte der bereits zuletzt stark in Form befindliche Kenianer in einer Zeit von 1:45,30 Minuten vor Wesley Vazquez aus Puerto Rico und Guy Learmonth aus Großbritannien. In einem engen Rennen blieben auch die beiden Polen Adam Kszczot und Marcin Lewandowski sowie der Spanier Alvaro de Arriba auf den Rängen vier bis sechs unter 1:46 Minuten. Zum 71. Mal bestritten die beiden polnischen Mittelstreckenstars übrigens gemeinsam einen 800m-Lauf.