Reekie dominiert auch in Chorzow

Jemma Reekie hat ihre beeindruckende Siegesserie in 800m-Läufen beim World Athletics Continental Tour Meeting im polnischen Chorzow vergangene Woche eindrucksvoll fortgesetzt. Sie dominierte den Wettkampf nach Belieben und siegte in einer neuen deutlichen persönlichen Bestleistung von 1:58,63 Minuten. Gleichzeitig ist diese Leistung auch die neue beste in der Weltjahresbestenliste. Mit eineinhalb Sekunden Rückstand wurde Lokalmatadorin Sofia Ennaoui Zweite vor Christina Hering (2:00,47) und Selina Büchel (2:00,52), die beide deutlich vor den WM-Medaillengewinnerinnen Olga Lyakhova und Renelle Lamote sowie Hallen-Europameisterin Shelayna Oskan-Clarke blieben.
Eine enge Entscheidung gab es im 800m-Lauf der Männer, in dem WM-Bronzemedaillengewinner Ferguson Rotich seinen ersten Saisonsieg feierte. In einer Zeit von 1:45,34 Minuten setzte sich der Kenianer mit 0,2 Sekunden Vorsprung auf den Puerto Ricaner Wesley Vazquez durch. Hinter den beiden folgten die polnischen Stars Marcin Lewandowski und Adam Kszczot auf den Plätzen drei und vier. Der zuletzt sehr starke Brite Jake Wightman musste sich mit Position fünf zufrieden geben.