Weltmeister Brazier gewinnt auch in Szekesfehervar

Fünf Tage nach seinem starken und siegreichen Auftritt beim Diamond-League-Meeting in Monaco (siehe RunAustria-Bericht) hat 800m-Weltmeister Donavan Brazier auch sein zweites Rennen in Europa gewonnen. Der US-Amerikaner siegte beim Gyulai István Memorial im ungarischen Szekesfehervar, Teil der World Athletics Continental Tour Gold, im 600m-Lauf in einer Zeit von 1:15,07 Minuten vor dem Puerto Ricaner Wesley Vazquez (1:15,31) und Lokalmatador Balasz Vindics (1:16,84). Vasquez, in Doha 2019 WM-Fünfter, gestaltete das Rennen wie so oft von vorne, wurde aber auf der Zielgerade von Brazier noch eingefangen. Der 34 Jahre alte Weltrekord des US-Amerikaners Johnny Gray (1:12,81) geriet aber zu keiner Zeit, wie erträumt, in Gefahr.

About Author