Top-Besetzung bei Austrian Top Meeting in Eisenstadt

Am Donnerstagabend mit Start um 17 Uhr geht in der Raiffeisen Arena von Eisenstadt Station zwei der Austrian Top Meeting Serie über die Bühne. Wie bereits zum Auftakt vergangenes Wochenende in St. Pölten ist das Teilnahme-Interesse der heimischen Leichtathletik-Elite hoch, OK-Chef Rolf Meixner spricht von einem der bestbesetzten Events der Geschichte der Austrian Top Meetings. Im breiten und abwechslungsreichen Programm findet sich eine Laufdisziplin, der 800m-Lauf der Frauen. Mit WM-Halbfinalistin Katharina Trost aus dem benachbarten Bayern ist eine starke Athletin am Start, die im vergangenen Jahr mehrfach europäisches Top-Niveau nachgewiesen hat. In Abwesenheit von St. Pölten-Siegerin Carina Schrempf (Union St. Pölten) sind Trosts Landsfrau Jana Reinert und die Slowakin Iveta Putalova, Zweite in St. Pölten, die nächststärksten Läuferinnen. Die rot-weiß-roten Farben hält Lokalmatadorin Caroline Bredlinger (LT Burgenland Eisenstadt) hoch. Mit diesem Meeting gibt auch das neu erbaute Leichtathletik-Stadion in der burgenländischen Landeshauptstadt ihre Premiere.
Österreichischer Leichtathletik-Verband